»Janz Berlin un’ keene Wolke!«

berlin2011_thumb

30.05.11 – 04.06.11 I SS11 I Studienexkursion I Berlin

»Janz Berlin un’ keene Wolke!«
Designstreifzüge durch die Bundeshauptstadt

30.05.11 – 04.06.11 I Sommersemester 2011 I Studienexkursion I Berlin
Fachklasse Identität und Marke
4. + 6. Semester

»Janz Berlin un’ keene Wolke!«
Designstreifzüge durch die Bundeshauptstadt

Berlin ist inzwischen zur Pilgerstätte des deutschen Designnachwuchses avanciert. Das hat zum einen damit zu tun, dass eine Stadt, die »arm aber sexy« ist dem Lebensgefühl einer jugendlichen Bohème entgegen kommt, ist andererseits aber auch der Tatsache geschuldet, dass sich inzwischen viele renommierte Gestalter, Medienschaffende und Designbüros in Berlin angesiedelt haben. Auf dem Programm der Fachklasse Identität und Marke stand deshalb im Sommersemester 2012 eine einwöchige Erkundung des kreativen Schmelztiegels Berlin.

20 Studierende, darunter zwei ERASMUS-Studenten aus Falmouth in Großbritannien, nahmen an der Fachklassenexkursion unter der Leitung von Prof. Stefan Bufler teil. Vom 30. Mai bis 4. Juni 2011 bekamen sie einen Einblick in die Kreativszene der Bundeshauptstadt und konnten bei Besuchen in den führenden Designbüros des Landes den Profis über die Schulter schauen. Und selbstverständlich blieb auch genügend Zeit für diverse Stadterkundungen, die sich gelegentlich bis in die frühen Morgenstunden erstrecken konnten.

Bereits die Hin- und Rückfahrt war ein Abenteuer. Mit dem Quer-durchs-Land-Ticket bzw. dem Schönen-Wochenendticket der Deutschen Bahn war die Distanz von 600 km in schlappen 11 Stunden, dafür aber zu einem Schnäppchenpreis überbrückt. Und dank der »Publikumsanimation« in Form von Referaten zu den von der Gruppe besuchten Designagenturen verging die Zeit in den Regionalzügen wie im Fluge.

Glücklich in der Hauptstadt angekommen bezog die Fachklasse ihr Quartier im »Pionierlager« des »OSTEL«, einem Hostel im DDR-Retro-Design, das stilecht in einer original Ostberliner »Platte« eingerichtet ist.

Mit einem Besuch bei Metadesign wurde das ambitionierte Besuchsprogramm eingeläutet. Stefan Lesche, Senior Designer, vermittelte einen Eindruck vom Aufgabenspektrum und den Arbeitsabläufen in Deutschlands größter Markendesignagentur. Auch die abschließende Führung durch das »MetaHaus«, ein ehemaliges Abspannwerk in Charlottenburg, bot einen willkommenen Einblick ins Innenleben der renommierten »Markenfabrik«.

Im Anschluss daran war ein Treffen mit Ulrike Meyer angesetzt. Die Personalberaterin vermittelt Fachkräfte im Bereich Corporate Design und Branding und hat viele der führenden deutschen Designagenturen auf Ihrer Kundenliste. Als ausgesprochene Kennerin der deutschen Designszene war Ulrike Meyer im Kreuzberger Büro Ihrer Firma »Connecting Talents« den Studierenden der Fachklasse eine ausgesprochen wertvolle Gesprächspartnerin. Insbesondere die Ratschläge zum Berufseinstieg waren für so machen Studierenden erhellend.

Kreuzberg war auch das Ziel eines weiteren Besuchstermins. In einem Hinterhof des Mariannenplatzes konnten die Studierenden das Designstudio von Prof. Fons Hickmann, einer der profiliertesten Persönlichkeiten der deutschen Designszene, in Augenschein nehmen und die »Macher« hinter den preisgekrönten Arbeiten für Auftraggeber aus dem Kulturbereich kennen lernen. Die Designer Raul Kokott und Danilo Steffen nahmen sich viel Zeit, um die Fragen des interessierten Publikums zu beantworten.

Die Serie der Agenturbesuche wurde bei Schindler Parent Identity (heute Realgestalt) am Kurfürstendamm fortgesetzt. Matthias Dietz, Geschäftsführer der namhaften Corporate Branding Agentur, konnte die Augsburger Nachwuchskreativen in gewohnter Manier für die Arbeiten des Designbüros begeistern und beantwortete deren Fragen mit Tiefgang und Humor.

Eine Designexkursion in die Hauptstadt wäre natürlich nicht vollständig gewesen ohne eine Visite beim Altmeister des Kommunikationsdesigns, Prof. Erik Spiekermann. Folglich gehörte ein Besuchstermin in den Agenturräumen von edenspiekermann zum Pflichtprogramm. Vor Ort waren es nicht nur Erik Spiekermann, der Creative Director Robert Stulle sowie der Design Director Christian Hanke, die die Hochschuldelegation willkommen hießen und das internationale Designbüro vorstellten, die Augsburger konnten sich auch freuen, alte Bekannte wiederzusehen. Markus Kirsch, Absolvent der Fakultät für Gestaltung, gehört dort zur Stammbelegschaft und sorgte für die perfekte Organisation des Besuchs.

Das Werk Erik Spiekermanns war Anlass zu einem weiteren Programmpunkt. Im Bauhaus-Archiv, Museum für Gestaltung besuchte die Fachklasse die Ausstellung »erik spiekermann. schriftgestalten«, die anlässlich der Verleihung des Designpreises der Bundesrepublik Deutschland an den prominenten Gestalter ausgerichtet wurde.

Nennenswert sind zudem der abendliche Besuch des DMY Design Festivals 2011 im Flughafen Berlin Tempelhof, anlässlich dessen sich die Akteure der deutschen und internationalen Produktdesignszene versammelt hatten sowie der Augsburger Gestalterabend im Kurhaus Korsakow in Berlin Friedrichshain, bei dem die in Berlin ansässigen Augsburger »Gestalterveteranen« auf die nächste Designergeneration aus Ihrer Heimathochschule trafen.

Und dass das umfangreiche Exkursionsprogramm schließlich noch um einen Ausflug ins Strandbad Wannsee erweitert wurde, ist auf das frühsommerliche Wetter sowie auf die Tatsache zurückzuführen, dass alle »die Badehose eingepackt hatten«.

Montag, 30. Mai_Anreise und Stadterkundung

Anreise mit Regionalzügen von Augsburg nach Berlin – Während der Fahrt Referate zu den besuchten Designagenturen – Bezug der Unterkunft im »Ostel« (Ostbahnhof) – Gemeinsames Abendessen in Berlin-Friedrichshain

Dienstag, 31. Mai_MetaDesign und Ulrike Meyer / Connecting Talents

S-Bahn nach Charlottenburg – Agenturbesuch bei MetaDesign AG: Stefan Lesche, Senior Designer, Agenturvorstellung, Gespräch, Agenturführung – Mittagessen – ÖPNV nach Kreuzberg – Gesprächstermin bei Ulrike Meyer / Connecting Talents – Stadterkundung

Mittwoch, 01. Juni_Fons Hickmann m23 und Schindler, Parent Identity (heute: Realgestalt),
DMY Design Festival Berlin

Zu Fuß nach Kreuzberg – Agenturbesuch bei Fons Hickmann m23 GmbH: Prof. Fons Hickmann / Raul Kokott / Danilo Steffen, Agenturvorstellung und Gespräch – Mittagessen am Mariannenplatz – ÖPNV zum Kurfürstendamm – Agenturbesuch bei Schindler, Parent Identity GmbH (heute: Realgestalt): Matthias Dietz, Geschäftsführer, Präsentation und Gespräch – Stadterkundung – ÖPNV nach Tempelhof – Besuch der zentralen DMY Design Festival Ausstellung im ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof – DMY Eröffnungsparty

Donnerstag, 02. Juni_Christi Himmelfahrt / Feiertag_Bauhaus-Archiv, Strandbad Wannsee, Augsburger Gestalterabend (G aus A in B)

ÖPNV nach Tiergarten – Besuch des Bauhaus-Archivs, Museum für Gestaltung, Ausstellung: »erik spiekermann. schriftgestalten« – Stadterkundung / ÖPNV nach Wannsee – Mittagessen – Badevergnügen im Strandbad Wannsee – ÖPNV nach Berlin Friedrichshain – Augsburger Gestaltertreffen im Kurhaus Korsakow (Organisation: Julia Bauer)

Freitag, 03. Juni_edenspiekermann, Stadterkundung, Abschlussparty

S-Bahn nach Berlin Mitte ­– Agenturbesuch bei edenspiekermann: Erik Spiekermann / Robert Stulle (Creative Director, Partner) / Christian Hanke (Design Director) / Markus Kirsch (Designer), Agenturführung, Präsentation, Gespräch – Stadterkundung – Exkursionsabschlussparty in Kreuzberg / Schlesische Straße

Samstag, 04. Juni_Heimreise

S-Bahn zum Hauptbahnhof – Heimreise mit Regionalzügen von Berlin nach Augsburg

Exkursionsteilnehmer

Linda Baumer | Nadine Baur | Jens Börner | Christina Beresik | Jessika Fink | Brad Finlay | Jenny Gallen | Eva Gräbeldinger | Henrike Großer | Tanja Hartlieb |
Sascha Herrmann | Sabine Hibler | Emilie Loiseleur | Jessika Musigk | Joscha Radaj | Felix Reichle | Yvonne Sauter | Anna Weisenberger | Magdalena Winkler | Yannick zur Strassen

Exkursionsleitung

Prof. Stefan Bufler

Galerie

[nggallery id=98]