Hochschulzentrum Vöhlinschloss in Illertissen mit neuem Erscheinungsbild von Joscha Radaj und Felix Reichle

hochschulzentrum_thumb

Sommer 2010 I Auftragsarbeit I HSA + Vöhlinschloss Illertissen

Hochschulzentrum Vöhlinschloss in Illertissen mit neuem
Erscheinungsbild von Joscha Radaj und Felix Reichle

Sommer 2010 I Auftragsarbeit I HSA + Vöhlinschloss Illertissen
Studierende der Fachklasse Identität und Marke

Hochschulzentrum Vöhlinschloss in Illertissen mit neuem
Erscheinungsbild von Joscha Radaj und Felix Reichle

Dass Studierende der Fachklasse Identität und Marke in der Lage sind, hochschulexterne Auftragsprojekte aus dem Bereich des Corporate Designs professionell durchzuführen, haben sie in verschiedenen Seminarveranstaltungen immer wieder unter Beweis gestellt.

Es ist somit nicht verwunderlich, wenn die Verantwortlichen für die hochschuleigene Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei entsprechendem Bedarf nun ebenfalls auf die Kompetenzen der Fachklassenstudierenden bauen.

Der Auftrag für die Gestaltung eines Erscheinungsbildes für das im Oktober 2010 eröffnete »Hochschulzentrum Vöhlinschloss« ging an die beiden Studierenden Joscha Radaj und Felix Reichle, die sich der Aufgabe in ihren Semesterferien eigenständig annahmen. Die Arbeitsleistung wurde von der Hochschule honoriert.

Seit dem Wintersemester 2010/11 betreiben die bayerisch-schwäbischen Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm gemeinsam ein Bildungs- und Tagungszentrum in dem auf einer Anhöhe über Illertissen gelegenen Vöhlinschloss.

Zu den Hauptzielen des »Hochschulzentrums Vöhlinschloss« gehört die Vernetzung der drei Hochschulen, von Wissenschaftlern und Unternehmen sowie von Absolventen und Arbeitgebern der Region.

Nachdem die Einrichtung mit einem neuen Erscheinungsbild und einer entsprechend gestalteten Website an den Start gehen sollte, wurde im Juni 2010 ein Projektteam, bestehend aus Studierenden der Hochschulen Neu-Ulm und Augsburg, gebildet.

Die Verantwortung für die Strukturierung und Programmierung des Internetauftritts lag in Neu-Ulm. Konzeption und Gestaltung des Erscheinungsbildes kamen aus Augsburg. Werner Martin, Geschäftsführer des Hochschulzentrums, zieht zufrieden Bilanz: »Dieses Gemeinschaftsprojekt war ein voller Erfolg, die Studierenden haben hervorragend zusammengearbeitet.«

Die von Joscha Radaj und Felix Reichle gestaltete Bildmarke verweist auf das zentrale Anliegen der Einrichtung: Brücken zu schlagen. »Die drei Bögen stehen repräsentativ für die Kooperationspartner und spiegeln gleichzeitig einen prägnanten Teil der Schlossarchitektur wider«, erklären die beiden Kommunikationsdesigner ihr Gestaltungskonzept.

Die positive Resonanz bei der Eröffnung des Hochschulzentrums war nicht zuletzt auch dem positiven Außenauftritt der neuen Bildungseinrichtung geschuldet. Auf Folgeaufträge mussten die beiden Augsburger Designer nicht lange warten.

Die beteiligten Fachklassenstudierenden

Joscha Radaj | Felix Reichle

Weblinks

www.hochschulschloss.de

Presse

Augsburger Allgemeine vom 07.09.2010